Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Zugang zu Kultur für alle

Für DIE LINKE sind Kultur und Sport Grundlagen persönlicher Selbstentfaltung und gesellschaftlicher Teilhabe. Sie allen Menschen zugänglich zu machen, ist unsere zentrale Forderung. Kultur ist das, was unser Leben ausmacht. Eine hoch entwickelte kulturelle Infrastruktur und eine lebendige „Freie Szene“ erhöhen die Lebensqualität in einer Gemeinde.

Kultur ist eine Lebensgrundlage dieser Gesellschaft und bedarf des Schutzes und der Förderung.

Gerade in der Kultur wird verstärkt der Rotstift angesetzt. Die Sanierung öffentlicher Kassen auf Kosten von Kunst und Kultur lehnen wir entschieden ab. Denn Kultur hat an Lebensqualität, Identität, Wachstum, Integration und Bildung in einer Kommune entscheidenden Anteil und ist somit unverzichtbar.

Wir beobachten in Dorsten, dass insbesondere Menschen, die von Sozialhilfe oder ALG II leben, ältere Menschen mit geringen Renten und Familien mit geringen Einkommen sich keine kulturelle Teilhabe leisten können.

DIE LINKE. Dorsten tritt ein für:

  • Die Neuausrichtung der kommunalen Kulturpolitik in Richtung „Kultur für Alle“
  • Die Förderung der kulturellen Vielfalt, statt „Leuchtturmprojekte“
  • Die Wiedereinführung des Musik-. Kunst- und Sportunterrichts entsprechend den Stundentafeln, wo er in den Schulen ausfällt oder gekürzt wurde
  • Die ausreichende finanzielle und personelle Ausstattung der Musikschulen
  • Sozialtarife an Musik- und Volkshochschulen für sozial schwache Menschen und kostenlose Angebote für deren Kinder
  • Das Erlernen eines Instruments muss so bald wie möglich fester Bestandteil des Vor- und Grundschulunterrichts werden. Die Finanzierung muss verlässlich vom Land übernommen werden
  • Die verstärkte und weitgehende Unterstützung des jüdischen Museums zur Aufrechterhaltung der Erinnerungskultur

 

 

Zurück zur Übersicht