Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Jan-Philipp Weil

Wichtige Information zur aktuellen Situation (Corona-Virus)

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

 

 

wie ihr bestimmt mitbekommen habt, bestimmt der neuartige Corona-Virus „Covid-19“ unseren Alltag.

Der Virus ist laut dem Robert-Koch-Institut noch nicht behandelbar, es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament.

 

Es erfordert deswegen wichtige, sowie triviale Maßnahmen wie ordentliches Händewaschen, Vermeidung von Handschlägen und Umarmungen, sowie Abstand zu anderen Personen.

So sollen Übertragungen ausgeschlossen bzw. vermindert werden. Dennoch sind Neuinfektionen nicht mehr auszuschließen.

Man muss es deutlich benennen: Die Zahl der Infektionen wird steigen. Es gilt nun die Zeitspanne zwischen den Infektionen zu verlängern, um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

 

Deswegen erfordert es von uns eine besondere Form der Solidarität.

Wir müssen die Menschen in unserer Gesellschaft schützen, für die dieser Virus sehr gefährlich werden kann.

Dazu zählen vor allem alte, kranke und immunschwache Menschen.

 

Auch wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir nun weiter vorgehen sollen. Laut den neusten Verordnungen dürfen wir vorerst keine Versammlungen mehr abhalten.

Dieser Forderung wollen und müssen wir auch nachgehen. Auf diesem Wege wollen wir Euch informieren, dass vorerst keine Sitzungen seitens unseres Stadtverbandes stattfinden werden.

Das heißt, dass auch das Büro ab sofort donnerstags nicht mehr geöffnet ist. Auch die nächste geplante Mitgliederversammlung fällt aus.

 

Wir werden Euch informieren, sobald es weiter geht. Für Rückfragen stehen wir Euch natürlich zur Verfügung.

Wir hoffen, dass ihr gut durch diese außergewöhnlichen Zeiten kommt!

Wenn wir uns solidarisch verhalten, so wie die Situation es nun erfordert, dann werden wir auch dies überstehen!

 

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch vom Vorstand nur das Beste! Bleibt gesund!

 

 

Mit solidarischen Grüßen

 

Euer Vorstand

Aktuelles

Karl Türck

Abschaffung der Stichwahlen verfassungswidrig

Gute Nachrichten zum Kommunalwahljahr 2020

Bild von pics_kartub auf Pixabay

Bürgermeister in NRW weiter mit Stichwahl

 

Das Urteil des NRW-Verfassungsgerichtshofs, dass die Abschaffung der Stichwahlen verfassungswidrig ist, stellt eine herbe Niederlage für die schwarz-gelbe Landesregierung und Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) dar. „Die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs in Münster stärkt die Demokratie in Nordrhein-Westfalen und weist die Landesregierung in ihre Schranken“, kommentiert Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE. NRW, das Urteil. (Pressestelle DIE LINKE NRW).

WEITERLESEN​​​​​​​

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Recklinghausen

Haushaltsantrag zur Durchführung einer jugendpolitischen Konferenz zur Klimapolitik im Jahr 2020

Sehr geehrter Herr Landrat,


die Fraktion DIE LINKE bittet Sie, zur nächsten Sitzung des Kreistags den nachfolgenden Antrag zur Abstimmung zu bringen:


Antrag:

Der Kreistag Recklinghausen beauftragt die Verwaltung,

  1. im Haushaltsplan 2020 für die Vorbereitung, Bewerbung und Durchführung einer jugendpolitischen Konferenz zur Klimapolitik 12.000 Euro einzustellen.

2. Für diese Konferenz stellt der Kreis Recklinghausen sowohl die Räumlichkeiten in einem Berufskolleg zur Verfügung. Die personellen Ressourcen für die Vorbereitung, Bewerbung und Durchführung der Veranstaltung werden ebenfalls durch die Kreisverwaltung gestellt.

Weiterlesen

Jan-Philipp Weil

Unser Spielplatzfest am Himmelsberg

Ein erfolgreiches Fest für Groß und Klein

Am heutigen Samstag hat DIE LINKE. Dorsten als Spielplatzpate des Spielplatzes "Himmelsberg" in Barkenberg ein Fest für Kinder veranstaltet. Bei dem Fest hatten die Kinder die Möglichkeit spielerisch und kreativ mit uns ihren Nachmittag zu verbringen.

Die Kinder konnten ihre Kreativität am Maltisch beweisen, die Kleinsten darunter konnten sich dazu noch auf der Hüpfburg austoben. Als krönende Attraktion des Nachmittags stand ein Luftballonwettberweb an. Sehr, sehr viele Ballons wurden mit den Wettbewerbskarten auf die Reise geschickt. Zu gewinnen gibt es je einen Rucksack für den dritten und zweiten Platz. Für denjenigen, dessen Ballon am weitesten gefolgen ist gibt es einen Gutschein für das Atlantis Dorsten.

Neben Malen, Toben und Luftballons gab es noch viele Spielmöglichkeiten, die uns Thomas Witner vom Winni Streetworkprojekt Barkenberg zur Verfügung gestellt, und uns dankenswerterweise tatkräftig unterstützt hat. Dadruch konnten die Kinder unteranderem Fußball spielen und kindergerecht mit Pfeil und Bogen schießen. 

Da das Fest von den Kindern sowie von den Eltern gut angenommen wurde, ist es möglich, dass das Fest im nächsten Jahr wiederholt wird.

Weitere Bilder

Begegnungfest 2019

Fest für Klein und Groß in Wulfen-Barkenberg

Am vergangenen Freitag, den 05.07.2019 fand erneut das beliebte Begegnungsfest in Wulfen-Barkenberg statt.
Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurde unseren Kindern jede Menge Spielspaß, Unterhaltung und Freude bereitet. Auch die Erwachsenen gingen nicht leer aus. Für sie gab es unteranderem Kaffee und Kuchen, sowie viele Möglichkeiten für das ein oder andere Gespräch.

Wir, DIE LINKE. Stadtverband Dorsten waren ebenfalls beim Begegnungsfest mit dabei. Weiterlesen

Karl Türck

Was brauchen Grundschüler?

Bild von White77 auf Pixabay

Gerade noch war in der Dorstener Zeitung (25. Juni 2019) zu lesen, dass die Rektorin der Albert Schweitzer Schule Burgi Beste in den Ruhestand geht. Aus diesem Anlass gab es sogar ein längeres Interview. Heute wird nun berichtet, dass sie sich im Schulausschuss vehement für die Interessen der Grundschulen eingesetzt hat.

 

Man konnte bereits aus dem Interview ein Engagement herauslesen, das sozusagen den vorgegebenen Rahmen der fragwürdigen schulischen Bedingungen sprengt. Ihre diesbezüglichen Äußerungen im Interview noch einmal im einzelnen: Weiterlesen

DIE LINKE. Kreistagsfraktion

Antrag zur Sitzung des Kreistages am 23. September 2019 „Klimanotstand und -schutzkonzept“

Sehr geehrter Herr Landrat,

zur oben genannten Sitzung stellen wir folgenden Antrag:

Der Kreistag des Kreises Recklinghausen

  • erklärt den Klimanotstand und erkennt damit die Eindämmung der Klimakrise und ihrer schwerwiegenden Folgen als Aufgabe von höchster Priorität an.
  • erkennt, dass die bisherigen Maßnahmen und Planungen nicht ausreichen, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Weitere Antragspunkte und Begründung


Bürgerbüro DIE LINKE. Dorsten

Burgsdorffstr. 16,

46284 Dorsten

Tel.:     0 23 62 / 96 65 27 1
Mobil:  0 1 7 6  / 66 36 52 07

 

Wir haben an jedem zweiten Donnerstag Mitgliederversammlung (jeweils ab 18.00 Uhr).

Jede(r) Interessierte ist herzlich eingeladen. Kommt vorbei, unsere Versammlungen sind öffentlich!

In unserem Kalender finden Sie alle Versammlungstermine. Weiter zum Kalender

Kontakt


Solidarität ist das Gebot der Stunde

Gemeinsame Erklärung LINKER Bildungspolitiker*innen Weiterlesen

Beileid zum Tod von Manolis Glezos

Katja Kipping und Bernd Riexinger haben der Familie kondoliert Weiterlesen

Schützt die Menschen, nicht das System! Politikwechsel sofort!

Während eines Online-Treffens des Politischen Sekretariats der Europäischen Linkspartei wurde folgende Erklärung zur Corona-Krise verabschiedet: ... Weiterlesen